Gästebuch

Eintrag für's Gästebuch erstellen

 
 
 
 
 
 
 
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Eveline aus Pettendorf schrieb am 19. August 2017 um 16:08:
Lieber Herr Bauer,
vielen Dank für die wunderbare Große Tischharfe. Sie ist so schön und hat einen sehr weichen und harmonischen Klang. Ihre Tischharfe hat nicht nur mich, sondern auch noch zwei weitere Tischharfenspielerinnen aus meinem Harfenkurs überzeugt. Die Abwicklung über Internetbestellung und Postzustellung war unkomplizierte und hat super geklappt. Wir spielen mit Ihren Harfen nun schon seit dem Frühjahr und sind nach wievor sehr glücklich mit unseren Instrumenten. Anfängliche Hürden mit gerissenen Saiten oder ähnliches konnten Dank Ihrer Hilfe (Video auf Ihrer Homepage und schnelle Zusendung einer neuen G-Saite) schnell genommen werden. Vielen herzlichen Dank.
Regina Hanisch aus Dudenhofen /Pfalz schrieb am 31. Juli 2017 um 18:25:
Sehr geehrter Herr Bauer
Der Alt-Streichpsalter hatte bereits 5 Tage, nachdem ich diesen bei ihnen abholen durfte, in unserer Katholischen Kirche seinen ersten Einsatz. Während des Dankgottesdienstes anlässlich der 50-Jahr-Feier der Katholischen Kindertagesstätte spielte ich dieses wundervoll klingende Saiteninstrument mit Erzieherkolleginnen und Eltern in einem spontan gegründeten Ensemble. Die Führung des Geigenbogens war recht unkompliziert, der voluminöse Klang untermalte in Pentatonik die anderen Instrumente. Eltern, Kolleginnen und Kinder bestaunten im Anschluss des Gottesdienstes das bislang unbekannte Instrument. Etwas üben muss ich noch die Feinstimmung der Saien, die ich mit dem Stimmschlüssel noch nicht auf Anhieb durchführen konnte.
In einer meiner Musikalischen Spielstunden im Kindergarten bereicherte der Psalter das Repertoir der Saiteninstrumente, die in dieser Unterrichtsstunde vorgestellt wurden. So durften die Kinder nicht nur Gitarren- und Tischharfensaiten zupfen, sondern erstmalig auch den Bogen über den Psalter streichen. Sie waren von der Klangresonanz sehr angetan!

Gestern kehrte ich mit meinem Mann von unserem Urlaub (u.a. in Chartres/Frankreich) zurück. In der Kathedrale entdeckten wir die große Rosette des Glasfensters, nach deren Vorlage sie, Herr Bauer, den Windsinger anfertigten. Dieses nette kleine Instrument dient mir jeden Morgen nach dem Aufstehen beim Auseinanderziehen zur Kräftigung meiner verkrampften Schultermuskulatur; das Windgeräusch unterstützt mich am offenen Fenster bei den bewusst durchgeführten Atemübungen.
Nur: Unser Hund hat sich bisher noch nicht mit diesem "wundersamen Ding" angefreundet und verweilt jedes Mal beobachtend vor der Schlafzimmertür. Schon jetzt bin ich darauf gespannt, wie die Kindergartenkinder mit der Handhabung des Windsingers (z.B. während einer Klanggeschichte) zurecht kommen.
Nochmals herzlichen Dank für die präzise, mit Herzblut geölte Anfertigung dieser Instrumente und den freundlichen Empfang bei unserem Kennenlernen.
Regine aus Freiburg schrieb am 27. Juli 2017 um 15:06:
Lieber Herr Bauer,

das Instrument ist gut angekommen. Vielen herzlichen Dank für Ihre so detaillierte Fein-Arbeit - so schön und wohlklingend war der Psalter auch neu noch nie!! Danke auch für die neue Stimmung und die Ölkuren, es ist jetzt einfach unübertrefflich! Danke auch für den angepassten Preis. Nun werden die Menschen in der Kirche das Instrument noch mehr lieben als zuvor. Man spürt, dass Sie Ihre Arbeit mit dem Herzen tun.

Herzliche Grüße
Regine Schandera
Ulrike aus Graz schrieb am 6. Juli 2017 um 16:52:
Lieber Franz Bauer,

ich habe eine so große Freude mit meiner neuen großen Autoharp, die du so toll nach meinen Wünschen gebaut hast! Aber nicht nur die Verarbeitung mit den schönen Hölzern ist hervorragend gelungen, sondern auch der volle Klang ist wunderbar und unter den gängigen Autoharps sicherlich einmalig.

Vielen herzlichen Dank für dieses wirklich außergewöhnliche Instrument. Ich kann dich als Instrumentenbauer nur wärmstens weiterempfehlen, da man spürt, mit wie viel Liebe und Engagement du deine Instrumente baust.

Herzliche Grüße, Ulrike
Claudia Eife-Mildenberger aus München schrieb am 4. Juli 2017 um 21:47:
Lieber Herr Bauer,

seit ein paar Wochen begleite ich nun schon mit Ihrer großen Tischharfe das Singen der Volkslieder im Alten- und Pflegeheim.
Die Bewohner waren sofort von dem neuen Instrument begeistert, der volle Klang und die ansprechende Form
haben sie überzeugt.
Inzwischen fragen sie fast jeden Tag, ob ich die Tischharfe mitgebracht habe.

Für mich ist es eine sehr wertvolle Unterstützung beim Singen, so läßt sich die Melodie sicher halten.
Jedes Mal ist es wieder eine Freude für mich, dass ich all diese Lieder so einfach spielen kann!!
Ganz herzlichen Dank für Ihre Arbeit und liebe Grüße
Claudia Eife-Mildenberger aus München schrieb am 4. Juli 2017 um 21:34:
Lieber Herr Bauer,

inzwischen habe ich die Traumleier schon ausprobiert, sowohl für mich, als auch für die Bewohner des Alten- und Pflegeheimes, in dem ich in der Betreuung arbeite.

Eine Bewohnerin war sehr berührt und wollte, dass ich ihr das Instrument überlasse, damit sie es später selber spielen könne. Leider ist sie dement, so dass ich ihr das Instrument nicht übergeben konnte, aber es hat mir doch gezeigt, wie sehr ihr das Spiel gefallen hat.

Ich selber genieße die Traumleier jeden Abend, sie wirkt auf mich so entspannend.
Vielen Dank für Ihre wunderbare Arbeit
herzliche Grüße
Alt Susanne aus Bad Windsheim schrieb am 2. Juli 2017 um 11:26:
Lieber Herr Bauer,

jetzt ist es eine gute Woche her, dass wir bei Ihnen waren. Vielen lieben Dank auch für die vielen Tips zu meinen anderen Instrumenten. Es war sehr schön bei Ihnen und ein schöner Anblick die vielen schönen Instrumente an zusehen. Am Donnerstag habe ich dann das erste Mal die Traumleier mit zu meinen Klangabend in die Reha Klinik bei uns mitgenommen. Die Patienten waren durch den wunderschönen Klang herrlich entspannt und wollten wissen woher ich sie habe. Auch ich spiele sie fast täglich, denn es tut so gut. Was ich immer wieder erlebe Klänge (Musik) hat eine heilende Wirkung.
Die Traumleier wird mich noch oft in meiner therapeutischen Arbeit und auchauf Reisen begleiten.
Die große Tischharfe hatte auch vergangene Woche ihren ersten Auftritt in der Harfengruppe. Meine Mitspielerinen waren sehr angetan von den wunderschönen und auch praktisch sehr durchdachten Instrument. Ich wünsche, dass es bald Harfengruppen gibt in dennen es nur Harfen von Ihnen gibt.
Danke für Ihre hervorragende und liebevolle Arbeit.

Liebe Grüße aus Franken
Susanne
Elisabeth aus Bayerisch Gmain schrieb am 1. Juli 2017 um 10:33:
Lieber Franz,

heute habe ich mich mit der achteckigen Trommel aus deinen Händen bekannt gemacht - und bin ganz tief berührt! Was da so an rhythmischen Klängen herausströmen kann, darauf war ich wirklich nicht gefasst; Gänsehaut, Schauer. Und als ich wieder aufhören konnte, wollte ich dem Blick auf die Uhr nicht glauben... Abgesehen davon hat die Natur soviel Schönheit in das Fell gelegt, dass mir das Instrument auch eine Augenweide ist.

Vielen lieben Dank für deine Kunst und die Wegbegleitung bei der Auswahl!

Liebe Grüße aus dem Nachbardorf,

Elisabeth
Andrea Kuran aus München schrieb am 28. Juni 2017 um 10:05:
Lieber Herr Bauer,
letzte Woche konnte ich zum ersten Mal mein neues Musikkästchen mit der Melodie "So ein Tag, so wunderschön wie heute" in der Musiktherapie bei einer dementen 90jährigen Dame ausprobieren. Bisher begleitete mich diese Dame nur gesanglich, jetzt bekam ich von Ihr -bei unserem Begrüßungslied- quasi musikalische Unterstützung, worauf Sie sehr stolz war. Während der ganzen Stunde griff sie immer wieder zu der kleinen Drehorgel, und wir spielten teilweise in Dauerschleife: "So ein Tag...."!
Vielen Dank für dieses kleine praktische Musikkästchen, das man gut in die Hand nehmen kann. Durch die Holzummantelung erklingt die Melodie (endlich) wunderbar laut und somit erkennbar. Eine echte Bereicherung!
Herzliche Grüße! Andrea Kuran
Franz Gächter aus CH 8716 Schmerikon schrieb am 29. Mai 2017 um 23:37:
Lieber Herr Bauer
Anfangs April durfte ich meinen 70. Geburtstag feiern. Von meiner Familie erhielt ich eine von Ihnen wunderschön geschaffene Traumleier geschenkt.
Allein der Anblick erfreut mich jedesmal, wenn ich sie sehe. Der Klang beim Darüberstreichen ist so wohltuend. Ich zupfe sehr gern auch Melodienfolgen. Auch meine Frau spielt gerne und lässt sich auch gern vom Klang berieseln.
Letzthin habe ich unsere zwei jüngsten Enkelkinder in den Schlaf gespielt. Sie lagen so freidlich da und sind bald ganz ruhig eingeschlafen.
Für mich ist die Traumleier genau das richtige Instrument, ohne Stunden zu nehmen wohltuende Klänge erzeugen zu können, die Balsam für die Seele sind. Danke!

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Franz Gächter