Gästebuch

Eintrag für's Gästebuch erstellen

 
 
 
 
 
 
 
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Huber Katharina schrieb am 28. Juni 2006 um 20:24:
Dankeschön!
Es war heute sehr schön bei ihnen. Die 'Türzither' ist gut angekommen und hängt schon auf der Küchentür. Die ganze Familie ist begeistert...!

DANKE

Liebe Grüße aus Hüttschlag
Norbert Heuser schrieb am 22. März 2006 um 18:07:
Lieber Franz
was für eine Freude du uns gemacht hast mit deiner schoen angefertigten Spieldose mit der kleinen Nachtmusik,und das bis nach Neuseeland geschickt.
Viele liebe Gruesse aus Wellington
Norbert,Trish,Andreas & Brigitte
Familie Wernig schrieb am 22. März 2006 um 18:05:
Homepage
Danke für die schönen Weihnachts- und Neujahrswünsche. Deine Homepage ist wirklich sehr gut gelungen!! Bei uns ist nach den schönen Ferien der Schulalltag wieder voll ausgebrochen.
Wir wünschen viel Erfolg und Glück im neuen Jahr und schicken ganz liebe Grüße aus dem tiefverschneiten Villach.
Lisi , Charly, Judith, Eva, Florian und Hanna
Maria Bauer schrieb am 22. März 2006 um 18:03:
Lieber Franz!
Obwohl, oder weil ich mit Dir und unseren vier Kindern (im Alter von 8 – 18 Jahren) in unserem Haus lebe, frage ich mich immer wieder, wie und wann Du diese vielen und wunderbaren Instrumente, die auf Deiner Homepage zu sehen sind, gebaut hast.
Dass alles mit sehr viel Liebe, Ausdauer, Geduld und Präzision gefertigt ist, sieht man auf dem ersten Blick – auch wenn man nur die Fotos betrachtet.
Mit besonderer Aufmerksamkeit suchst Du die Hölzer aus und ich kann Deine Begeisterung für ein Stück Holz (für das Du manchmal sogar sehr weite Wege auf Dich genommen hast) oft gar nicht verstehen. – Für mich ist das ein normaler Holzklotz, aber Du klopfst daran, begutachtest mit Händen, Augen Ohren und Nase und sagst: „Das wird ein wunderbares …. Du siehst und hörst alles schon vor Dir!

Das Beste und Wichtigste an den Instrumenten ist ihr Klang.
Es ist schön, dass in unserem Wohnzimmer, das zugleich auch ein wenig Ausstellungsraum ist, so viel klingt und schwingt. So kann ich beim Blumengießen z.B. gleich ein paar Saiten anzupfen oder eine Trommel sprechen lassen.
Ich weiß, dass sehr viel Nachtarbeit, sehr viel Denkarbeit rund um die Uhr (wenn Du plötzlich beim Berggehen voller Begeisterung sagst: Jetzt hab ich’s, wie ich das bauen muss!) und manchmal auch Familienarbeit in Deinen Instrumenten steckt.
Unsere Kinder sind oft miteinbezogen:
Paul (Computerarbeit und mathematisch-technische Probleme)
Benedikt (das mühevolle Trommelspannen u.a.)
Mirjam und Teresa ( Knüpfarbeiten und Verzierungen).

Mich beeindruckt vor allem Deine Freude aus tiefem Herzen, wenn Du ein Instrument fertig hast und es gut klingt.
Danke für die vielen besonderen Instrumente, die Du mir geschenkt hast!
Ich wünsche Dir noch viel Elan und Freude beim Werken!
Deine Frau Maria