Gästebuch

Eintrag für's Gästebuch erstellen

 
 
 
 
 
 
 
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
435 Einträge
christoph schrieb am 21. Oktober 2009 um 21:02:
Ein großes von Herzen kommendes Danke für das TRIANGEL-Kästchen, das großartig in seiner Dreieckform die Hintergründe unserer Vereinsarbeit symbolisiert, genauso wie mit den drei Holzarten, die Du verwendet hast. Ja, von jeder Seite schaut es anders aus - und es ist doch überall das Gleiche drin, ein guter, ich denke meist harmonischer Klang, wenn man das Instrument sachte anschlägt. Es wird in Holesov bei den Feiern der Stadt sicher viel Beachtung finden.
Liebe Grüße aus dem Schwarzatal/NÖ!
Gabriela Piber schrieb am 8. Oktober 2009 um 20:57:
Lieber Franz,
erst einmal alles Gute zu Deinem 50. Geburtstag. Du bringst mit Deinem Sein und Tun die Welt zum klingen und das ist einfach wunderbar. Danke für Dein Monokord, Deine Kreativität und Inspirationen. Sie finden einen weiten Ressonanzraum.
Grüsse von Gabriela aus Ravensburg
Gabriela Piber schrieb am 8. Oktober 2009 um 20:57:
Lieber Franz,
erst einmal alles Gute zu Deinem 50. Geburtstag. Du bringst mit Deinem Sein und Tun die Welt zum klingen und das ist einfach wunderbar. Danke für Dein Monokord, Deine Kreativität und Inspirationen. Sie finden einen weiten Ressonanzraum.
Grüsse von Gabriela aus Ravensburg
Paul Bauer schrieb am 28. September 2009 um 22:28:
Lieber Papa,

da du dir einen fünfzigsten Gästebucheintrag zu deinen Geburtstag gewünscht hast, möchte ich dir natürlich diesen Wunsch erfüllen. Alles Gute noch einmal zu deinem Geburtstag!
Freue mich schon den Klang der neu gebauten Harfen zu hören.

Ganz liebe Grüße aus Graz
Paul
robert schrieb am 12. September 2009 um 12:43:
Lieber Franz,

bißerl mehr als ein Monat ist es jetzt her, seit meine kleine Tochter Katharina und ich bei Dir einen lustigen musikalischen Vormittag verbracht haben.

Seither wird in Begleitung der "wundervollen" Autoharp fleißig über den Kuckuck und den Esel, jede Menge Vogerl, Teichenten und sonstiges Getier gesungen und gspielt. Und jedesmal wenn ich das schöne Instrument herzeige kommt von der Kleinen ein "Franz" ! Du hast also einen nachhaltigen Eindruck gemacht.

Ich hab jedenfalls eine große Freude mit dem Instrument und probiere mich durch verschiedenste Lieder. Sehr gut passt die Autoharp zu afrikanischen Liedern und zu Bob Dylan
Maximiliano Igor schrieb am 6. September 2009 um 17:11:
Ich brauche einen Kontrabassbogen unten 600€
Deutsches Form
Klein Frosch

Schicken Sie Fotos bitte.

Maximiliano Igor

Praterstrasse 13-1-3
Wien 1020
maximilianoigor1@gmail.com
Telefon: +43/ (0)1 / 2143021
Maximiliano Igor schrieb am 6. September 2009 um 17:10:
Ich brauche einen Kontrabassbogen unten 600€
Deutsches Form
Klein Frosch

Schicken Sie Fotos bitte.

Maximiliano Igor

Praterstrasse 13-1-3
Wien 1020
Telefon: +43/ (0)1 / 2143021
Maria Setzer schrieb am 27. August 2009 um 23:55:
Lieber Herr Bauer,
nochmals vielen Dank für den netten eMail-Austausch und dafür, dass es mit dem Termin so schnell geklappt hat! Ich war ganz begeistert davon, Ihre Instrumente nun endlich auch einmal "live" erleben zu können. Welch eine große Auswahl! Wie Sie selbst gemerkt haben, fiel es mir schwer, am Ende eine Auswahl zu treffen. Nun bin ich ganz glücklich über meinen "Instrumentenzuwachs", die Autoharp und die große Tischharfe! Der schöne Klang und die liebevolle Bauweise sind wunderbar und werden sicher nicht nur mich selbst, sondern auch meine "Musikerfreunde" erfreuen und begeistern! Ich freue mich schon auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser beiden außergewöhnlichen Instrumente, u.a. mit den sehbehinderten und blinden Schülern.
Meine Eltern waren übrigens auch sehr beeindruckt.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude beim Bau und Spiel Ihrer schönen und vielfältigen Instrumente!
Herzliche Grüße aus Unterschleißheim
Maria Setzer
Rosa Maria Dotzler schrieb am 3. August 2009 um 15:14:
Lieber Herr Bauer,

Herr Werner Müller bat mich, diesen Eintrag in Ihr Gästebuch zu schreiben. Er war im Juni bei Ihnen und hat sich eine Autoharp gekauft. Vor zwei Wochen zeigte er mir und meiner Mutter das Instrument. Wir haben zu dritt mit dem kleinen Psalter, der kleinen Tischharfe und der Autoharp musiziert. Herr Müller ist sehr begeistert von der Autoharp. Auch ich habe das Instrument länger ausprobiert und finde es genial. Der volle Klang ist einfach wunderbar.

Herzliche Grüße

Rosa Maria Dotzler
Wolfgang Deutinger schrieb am 19. Juli 2009 um 17:48:
Vor geraumer Zeit supplierte Herr Bauer ein paar Stunden in unserem Unterricht zur Ausbildung zum Fachsozialbetreuer. In dieser Zeit wurden uns auch ein paar Instrumente die Herr Bauer gebaut hatte vorgestellt und wir konnten gemeinsam musizieren.
Da ich selbst seit Jahren begeisterter Musiker bin, war ich von der Qualität der Instrumente verblüfft. Man konnte bzw. kann die Liebe zum Detail erkennen, die sorgfältige Handarbeit und dies spiegelt sich im Klang der Instrumente wieder.

Am meisten beeindruckte mich die kleine Tischharfe da sie für Menschen die keinen Bezug zur Musik haben sehr einfach zu spielen ist. Der Gedanke ein solches Instrument an meinem Arbeitsplatz zu haben ließ mich nicht mehr los. Ich erzählte im Seniorenwohnhaus wo ich als Auszubildender angestellt bin von dem Instrument und durfte es kurz darauf vorstellen. Das Preis/Leistungsverhältnis stimmte für die Zuständigen Voll und Ganz. Seit nun mehr einigen Wochen ist die Tischharfe im Seniorenheim bei der Animation im Einsatz. Es gibt unzählige bekannte Stücke die in vier Mappen zusammen gefasst sind und es ist toll zu sehen wie schnell die Scheu vor dem Instrument bei den Leuten abgelegt wird.
Die Tischharfe kann in einer Gruppe eingesetzt werden oder mit einzelnen Personen. Ich könnte noch Seitenweise über dieses Instrument schwärmen aber möchte hier zu einem Schluss kommen.

!!! Egal ob für Kinder oder für Ältere Menschen für unmusikalische oder musikalische, die Tischharfe ist ein Erlebnis, sie hat sich als gutes Training der Feinmotorik erwiesen (gerade nach Schlaganfällen) ,dient zur Motivation & Animation,kann zur musikalische Früherzeihung eingesetzt werden, fördert die Konzentration und auch die Geselligkeit auf jedenfall bietet sie jede Menge Spaß !!! Probieren sie das Instrument aus und sie werden auch so begeistert sein wie ich es bin.

mfg Wolfgang Deutinger Schüler der 3.AA Fachsozialbetreuer Alten und Behindertenarbeit der Caritas Salzburg